Sanitärreinigung Räume

Säureempfindliche • Zementfugen Kalkgebundene Steine zum Beispiel Marmor, Materialien • Unedle Metalle wie AmateurenBetonwerkstein Farbige Kunststoffe Emaillierte Flächen kann bei Waschbecken,vorkommen Griffe, Trennwandbeschichtungen, Duschen Anodisch oxidiertes Aluminium

Säureempfindliche Materialien:

Bei der Sanitärreinigung spielt die Hygiene eine große Rolle deshalb ist Sauberkeit

besonders wichtig

Reinigung mit Desinfektion

- Desinfektionsmittel oder die Reinigung kann auch mit Chlorreiniger nach Angabe mit Wasser vermischen - Reinigung erfolgt mit einem Mikrofasertuch - Die Fläche wird vollflächig benetzt - Und anschließend wirkt die Desinfektion ein

Ziel:Sanitärreinigung

Die Räumlichkeiten müssen frei von Staub, Kalk, Spinnenweben und weitere Substanzen sein. Die Oberflächen müssen vollständig vom Schmutz gelöst werden und in einem sauberen Zustand hinterlassen werden.
Waschbecken Amarturen Duschen Bäder Toiletten Urinalen
Bänke Fließboden Trennwände Waschräume Schränke
Waschküchen Bäder oder Schwimmbäder Saunakammern Wirlpool

Verwendung von Sanitärreinigern

Saure Reiniger bleibt nicht aus aber Vorsicht bei der Anwendung

zuerst ist eine Prüfung der Materialien notwendig weil es können Säureempfndliche Materialen verbaut sein

wie Zementfugen

• Kalkgebundene Steine (Marmor,

Materialien •

Unedle Metalle Armaturen etc.Jura, Betonwerkstein etc

·Farbige Kunststoffe WC-Brillen,•Emaillierte Flächen (Waschbecken,

Griffe, Trennwandbeschichtungen,Duschen

Sitze, Armaturen etc.• Anodisch oxidiertes Aluminium

Im Sanitärbereich ist eine Vielzahl spezieller Verschmutzungen vorzufinden, wie z. B. mineralische Verschmutzungen:

Mineralische • Kalkrückstände

• Braunstein

Verschmutzungen • Urinstein

• Ausblühungen

·Rostablagerungen