Tenside in Kategorien

Nichtionische und Anionische Tenside sind Oberbegriffe für unterschiedliche  Tensidarten, die sich durch die Ladung unterscheiden.

Bei den Tensiden handelt es sich um grenzflächenaktive Stoffe, mit deren

Hilfe es möglich ist, die Oberflächenspannung des Wassers herabzusetzen

Das kann man selber probieren zum Beispiel

1. Durchsichtigen Behälter halbvoll mit Wasser füllen 2. mengen Sie etwas Öl hineiin 3. Sie merken das Öl schwimmt auf den Wasser das nennt man Grenzwert 4. unter der Grenze ist ein zwischenraum 5. geben Sie einige wenige Tropfen Spülmittel hinzu 6. Sie können an diesen Experiment erkennen kein öl mehr zu sehen 7. Der Zwischenraum ábgesenkt das Öl hat sich mit den Wasser verbunden 8. So funktionieren Tenside

Der wasserliebende Molekülteil eines Tensids kann negativ, po-

sitiv oder nicht geladen sein. Bei anionischen Tensiden ist das

Molekülteil negativ geladen.